Basil's Düsseldorf

Basil´s Im Looxx

looxxBasil’s Restaurant und Bar ist inzwischen der Hotspot für die Düsseldorfer Gastronomie-Szene. Hier hat sich der Innenarchitekt mal so richtig austoben dürfen: heller Holzfußboden, Lederbestuhlung in Cremé und Dunkelrot, eine lange Bar mit prächtigem Blumenschmuck, vis-á-vis die offene Showküche- das Interieur des Basil’s ist recht stylish und edel. Besonders die mächtigen Leuchen und die auffälligen Art-Deco-Deckenbilder sind ein Blickfang. Inhaber Basile Mourikis ist in der Düsseldorfer Gastronomieszene kein Unbekannter: Lange Jahre als Geschäftsführer des Kytaro tätig, setzt er mit seinem eigenen Laden nun auf eine Mischung aus Bar und Restaurant mit mediterraner Küche. So verwöhnt der charmante Gastgeber seine Gäste mit Speisen aus dem Mittelmeerraum, die vom Feinsten sind. Die Baby-Calamares auf grünem Salat beispielsweise oder die gegrillten Austernpilze mit Zitronen-Knoblauch Vinaigrette sind eine echte Offenbarung. Spezialität des Hauses sind die herrlich frischen Fischgerichte. Ob Alici in mediterranen Kräutern gebacken, die butterzarte Dorade vom Grill oder der Oktopus in Oliven-Kräuter-Balsamico-Sauce  alles ist einfach megalecker. Neben einem umfangreichen Standardangebot gibt es ständig wechselnde Abendkarten. Beachtlich und heutzutage eine Seltenheit ist die Tatsache, dass wenige Gerichte die 20-Euro Grenze sprengen. Die Weinkarte hat ihren Schwerpunkt auf die italienische Traube gelegt, aber auch vollmundige Griechen und Spanier sind hier zu finden. Dabei startet die Weinflasche bei günstigen 12,50 Euro- da kann man sich das Ausgehen schon mal eher leisten. Der nette Service tut sein Übriges, dass sich der bunte Gästemix aus Businessleuten, Szenegängern, Studenten, Paaren und Familien hier pudelwohl fühlt. So was nennt man wohl die mediterrane Lebensart. Am Wochenende Livemusik und Warteschlangen schon an der Bar…

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>