Basil's Düsseldorf

Coolibri Düsseldorf

Mittelmeer für Fortgeschrittene

Wow. Hier hat sich der Innenarchitekt mal so richtig austoben dürfen: Heller Holzfußboden, Lederbestuhlung in Crème und Dunkelrot, eine lange Bar mit prächtigem Blumenschmuck, vis-à-vis die offene Showküche – das Interieur des Basil´s ist recht stylisch und edel. Inhaber Basile Mourikis ist in der düsseldorfer Gastronomieszene kein Unbekannter: lange Jahre als Geschäftsführer des Kytaro tätig, setzt er mit seinem eigenen Laden nun auf eine Mischung aus Bar und Restaurant mit mediterraner Küche. Deren Schwerpunkt liegt auf Italien und Griechenland und so finden sich unten den Vorspeisen Tzatziki, griechischer Bauern- und Meeresfrüchtesalat, Vitello Tonnato oder Carpaccio vom Rind. Letzteres klassisch und gut, mit reichlich Rucola und Parmesan; ebenso lecker die gegrillten Austernpilze, angemacht mit einer feinen Zitronen-Knoblauch-Vinaigrette. Die Hauptgerichte geben sich erfreulich fischlastig: Thunfisch, Dorade, Loup de Mer oder eine kross gebratene Seezunge mit separat gereichten Beilagen in Form von Drillingen und Spinat. Fleischfreunde delektieren sich an Kalbsrücken mit Steinpilzen, Rinderpaillard, Leber in Balsamico oder lassen sich butterweiche Lammfilets auf der Zunge zergehen. Beachtlich und heutzutage eine Seltenheit ist die Tatsache, dass kein Gericht die 20-Euro-Grenze sprengt. Auch starten die Flaschen-weine bei günstigen 12.50 Euro – da kann man sich das Ausgehen schon mal eher leisten. Der nette Service tut sein Übriges, dass sich der bunte Gästemix aus Businessleuten, Pistengängern, Paaren und Familien hier pudelwohl fühlt. So was nennt man wohl mediterrane Lebensart. Und was da draußen rauscht, ist gar nicht der Verkehr, sondern das Meer.

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>